Die die mit dem Schwanz denken,

streiten das zwar kontinuierlich ab. Liefern aber seltsamerweise immer wieder selbst unzähliges Material, dass sie es doch tun. Offensichtlich haben sie Angst sich selbst zu hinterfragen, weil sie sonst erkennen würden, dass ihre heutigen Definitionen von Männlichkeit nur tradierter normativer Männlichkeitswahn von vorvorgestern ist.
Die ewig Gestrigen bestraft das Leben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Über lucia

Anarchistische Feministin: Ein gleichberechtigtes menschenwürdiges Leben in Freiheit, ist für mich nur dann möglich, wenn es nichts mehr gibt, das über andere bestimmen kann.
Dieser Beitrag wurde unter gesellschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Die die mit dem Schwanz denken,

  1. Seppo schreibt:

    Das sind sehr schöne Werbebilder, die du hier präsentierst. Ich glaub ich kaufe mir auch einen der Anzüge, die darin nebenbei beworben werden. Solch große Kunst muss man fördern, indem man die angepriesenen Produkte auch kauft. Ich freu mich schon auf die Reaktionen der Sekretärinnen in meinem Büro!

    Weiter so!

    • lucia schreibt:

      Ja kauf dir so einen Anzug, dann kannst du damit, wie es tausende von anderen Männern auch schon gemacht haben, deine unverwechselbare Individualität präsentieren. Und wahrscheinlich kannst du darin auch leichter von den Objekten deiner Begierde, den Sekretärinnen träumen.
      Ego; eine sich lohnende Investition.

  2. Sebastian schreibt:

    Sind doch schöne und sehr ästhetische Bilder mit gutaussehnden Männern und Frauen.

    So gehört sich das 😉

  3. G schreibt:

    „Schöne“ hochglänzende Pubertätsphantasien von Ewig-15-Jährigen in schlecht sitzenden Anzügen. Erinnert mich an den Polyesterlook der US-70er.

    • lucia schreibt:

      Anscheinend hören Pubertätsfantasien bei Männern nie auf bzw. werden irgendwann ihre Realität. Zu sagen – dumm gelaufen – wäre wohl nicht falsch, wenn es nicht so fatale Auswirkungen für andere hätte.

  4. Eleaffar schreibt:

    Urghs… ist ja abartig.

    Aber so in puncto „Schwanzdenker“: Macht es das den Betreffenden nicht irgendwie einfacher, sich in ihre Biologismen zu verkriechen, wenn man sie als solche bezeichnet? Ich bin da unschlüssig…

    • lucia schreibt:

      Einfacher sicherlich nicht, denn auf ihren Schwanz reduziert zu werden mögen sie schon wegen ihres intellektuellen Größenwahns nicht. Zumindest ist das meine Erfahrung.

Kommentare sind geschlossen.