An Maskulisten adressiert:

Anhand nur eines Maskulistenblogs einen Einblick in die Ansichten der Maskulisten zu bekommen, reichte mir heute Mittag nicht. Nachdem ich ein paar überflogen hatte, wusste ich aufgrund ihrer unverwechselbaren individuellen Formulierungen derselben Themen nicht mehr, welchen ich schon gelesen habe und welchen nicht.

Ob es nun wirklich nur einseitige dogmatische fundamentalistische Maskulisten-Kacke war oder nicht, die ich ja schon von „Alles Evolution“ herkannte, las ich dieselbe Anzahl feministischer Blogs.

Und siehe da, Individualität fand ich sowohl in Form als auch in Ansichten auf allen Blogs vor. Und dieses Individuelle ist die Stärke sowohl jeder Bloggerin als auch allen anderen, die unter dem Begriff Feminismus segeln.

Würde davon die grundlegenden Voraussetzungen für einen Diskurs abgeleitet, dann könnte der bestenfalls in einem anderen Universum stattfinden, aber definitiv nicht auf unserem Planeten.

Das einzig Gute daran ist, dass qua Publikation der Maskulisten-Kacke zweifelsfrei offenbart wird, welch Geistes Kinder ihr seid.

Und dieses Fazit wischt die Maskulisten-Kacke endgültig dorthin, wo sie hingehört, nämlich in die Fäkaliengrube.

Ich hab den Verstand kotzen gesehen.

Advertisements

Über lucia

Anarchistische Feministin: Ein gleichberechtigtes menschenwürdiges Leben in Freiheit, ist für mich nur dann möglich, wenn es nichts mehr gibt, das über andere bestimmen kann.
Dieser Beitrag wurde unter männerwelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.