Albtraum Vergewaltigung – Deutschlands Frauen wehren sich…

Dass das notwendig ist, ist die Bankrotterklärung der männlich dominierten Gesellschaft.
Bei 0:15 wird es auf den Punkt gebracht: Die komplette Schuld liegt beim Angreifer, wenn die Frau etwas nicht will, hat ein anderer das nicht zu tun. Punkt aus.

Anmerkung: Das Thema hat nichts mit Gewalt gegen Männer zu tun.
Und auch nicht, wie der Justizapparat mit Vergewaltigungen umgeht.
Kommentare, die das weiterhin ignorieren, lösche ich.

Advertisements

Über lucia

Anarchistische Feministin: Ein gleichberechtigtes menschenwürdiges Leben in Freiheit, ist für mich nur dann möglich, wenn es nichts mehr gibt, das über andere bestimmen kann.
Dieser Beitrag wurde unter frauen wehrt euch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Albtraum Vergewaltigung – Deutschlands Frauen wehren sich…

  1. GwenDragon schreibt:

    Mittlerweile haben uns ja hier diverse Herren gesagt, was Mädchen und Frauen bei einer Vergewaltigung nicht tun dürfen und dass der Richter entscheidet, was angemessene Gegenwehr ist. Nur, was juristisch erlaubt ist, das bleibt hier ausgespart.
    Stattdessen wird suggeriert, dass es gefährlicher ist, Auto zu fahren und dabei zu sterben als vergewaltigt zu werden, weil es Vergewaltigungen nur ganz selten gibt. Und es wird moniert, dass Frauen anderen nur unnütze, dumme und gefährliche Tipps geben.

    Ich denke mittlerweile, dass manche Männer hier gar nicht daran interessiert sind, Mädchen und Frauen wehrhaft zu machen.

    • lucia schreibt:

      Ich denke mittlerweile, dass manche Männer hier gar nicht daran interessiert sind, Mädchen und Frauen wehrhaft zu machen.

      Das denke ich auch.
      Diese Typen wollen hier nur ihren Müll abladen, aber den lösche ich jetzt sofort. Das können sie bei Christian machen, bei ihm passt es wie die Faust aufs Auge.

    • imion schreibt:

      Editiert: Ständiges Wiederholen machen Gelaber nicht glaubhafter. Deine Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Kommentare sind geschlossen.