Monatsarchiv: Juli 2011

Tabus sind immer ein Zeichen von Schwäche…

In den westlichen männlich dominierten Gesellschaften gibt es davon nicht nur eins sondern gleich mehrere. Wie bspw. Vergewaltigung, Kindesmissbrauch, Sexismus, Rassismus und nicht zuletzt auch das Tabu Gewalt, das auch in allen Tabus verortet werden kann. Das Tabu Gewalt hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , | 5 Kommentare

cerrado – fermé – closed – geschlossen

Ich habe die Schnauze endgültig von Problemen voll, die sich die Masse ob ihrer Dämlichkeit einhandelt. Wenn erfundene Klischees Frauen dazu bringen, sich als Ware anzubieten, damit sie persönlichen Erfolg im Beruf und bei Männern haben, dann sollen sie das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter blog | 11 Kommentare

¿Anarchie?

Meine Lust über gesellschaftspolitische Zustände zu bloggen, die m.E. dringend verändert werden müssten, nähert sich seit den letzten Tagen dem Nullpunkt. Ich habe mal wieder keinen Bock mehr, mich ständig zu wiederholen. Außerdem hat bloggen Einfluss auf nichts. Nichtsdestotrotz muss … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Symptome: Krank, pervers, gewalttätig.

Nur diese drei Symptome reichen aus, um nicht nur die Länder des westlichen Kulturkreises, sondern alle männlich dominierten Gesellschaften unmissverständlich zu charakterisieren. Das Folgende bezieht sich aber nur auf unseren westlichen Kulturkreis. Dass diese Symptome seit der Entstehung des ersten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter männerwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 11 Kommentare

Vom Raubrittertum zum Profitritterum.

Gilt Raub, seitdem es Besitzdenken gibt als kriminell, gibt es dieses Stigma beim Profit nicht, obwohl es dasselbe ist. Kein Mensch kann aus dem Nichts Materielles hervorzaubern. Folglich wird das Vorhandene genutzt. Nutzen kann auch ohne weiteres durch rauben ersetzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,

Frauen, grob und schmutzig.

Hach, mal was aus Paris bei taz online. 😀 Emilie Jouvet dreht Pornos für Lesben. Mit ihrem Film „Too Much Pussy!“ hat die homosexuelle Künstlerin nun auch kommerziellen Erfolg. VON CIGDEM AKYOL PARIS taz | Die Frau liegt auf dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter sex | Verschlagwortet mit , ,

¿Marginales? Gezwitscher.

Twitter ist für mich deswegen ein brauchbares Tool, weil dadurch auf allen meinen Blogs sichtbar wird, was ich hier oder dort blogge. Ansonsten kann ich damit nicht viel anfangen. Mich dort einklinken reizt mich nicht. Für persönliches Blabla brauche ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter privat | Verschlagwortet mit | 5 Kommentare